Doppelte Britische Sommerzeit

Erst Teddy Bloat, er muss zur Bananenabteilung gehören, jedenfalls nach der Banane in seiner Umhängetasche, die den Fall der Minikamera ins Versteck abfedert, gleichzeitig aber einen verräterischen Duft des Dagewesenseins verbreitet. Er spioniert den ACHTUNG aus, fotografiert dort Slothrops Stadtplan von London (der, der Maike silbern werden lässt), spioniert also innerhalb der britischen Geheimdienste, wie die Doppelagenten John Le Carrés, die vor lauter Seitenwechsel selber nicht mehr wissen, für wen sie eigentlich arbeiten.

Ganz unmerklich wechseln wir zu Slothrop selbst über (ja, Wanja, unser allwissender Erzähler), dieser jagt gerade nach Einschussstellen der V2, zieht in der Jagd nach Beweisstücken wie gesagt gegen Pirat den Kürzeren, ist zudem von seinem Job nervlich zerrüttet, zündet sich zwei Zigaretten gleichzeitig an und schläft aus Versehn mit der falschen Norma. Sein Stadtplan, der ursprünglich seine amourösen Abenteuer verortet, ist, nach meiner Theorie, zur getarnten Geschichte der V2-Einschüsse geworden. Warum sonst sollte Bloat ihn sonst insgeheim fotografieren?

Slothorp ist Amerikaner. Sein ferner Vorfahre William (William the Conqueror) ist vom heimischen Berkshire nach Massachusetts ausgewandert. Sein bester Freund und Schreibtischnachbar, Lt. Oliver “Tantivy” Mucker-Maffick, ist Brite. Die traditionelle britisch-amerikanische Freundschaft, die bis zu Blair und Bush gehalten hat, “…ist ein Schiff, stabil genug für solche (atlantische) Ozeane”. “Tantivy” wird mir als “in vollem Galopp, in voller Geschwindigkeit” übersetzt. Klar kann solch ein Genannter seinen Schreibtisch net aufräumen….Oh, schön wärs. In Wirklichkeit ist der Schreibtisch des Amerikaners ein Feld für Archäologen… (Nebenbei: die Beschreibung seines Arbeitsplatzes erfüllt mich mit Entzücken! Liebe net umsonst den “Nouveau Roman”)

Slothorp sieht den Friedhof seiner Ahnen in Mingeborough, Massachusetts, vor sich, die helle Hand Gottes, die aus einer Wolke erscheint, erinnert ihn an seine und aller anderen Vergänglichkeit und wird von ihm (und dem Autor) direkt mit der Rakete in Verbindung gebracht….(Assoziation: Heinrich Schliemann sah als Junge auf einem meckpomm’schen Friedhof die Hand eines Raubritters aus dem Grab wachsen, was ihn dazu ermunterte “auszugraben”)

Was aber ist die Doppelte Britische Sommerzeit? Bedeutet “doppelt”, die Uhr zwei Stunden vorzustellen? Dann würden die V2 einschlagen, bevor sie abgefeuert wurden……(Der Schauplatz der Begegnung von Pirat Prentice und Slothorp ist Greenwich – der Nullmeridian – wo ja die Zeit von uns angeknüpft wird. Vom Ständer schweige ich. Ist ja die naheliegende Reaktion zu Rakete?)

Advertisements
Schlagwörter: , , ,

One Comment to “Doppelte Britische Sommerzeit”

  1. „Staender“ = Erektion des Penis‘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: