Posts tagged ‘Pawlow’

13. Februar 2011

Fussnoten I

“Ich rieche, rieche Pynchonfleisch!” Einige Fussnoten zum Buchanfang

  • “’Wieder so ein uspenskianischer Unsinn’, flüstert eine Dame, die am Arm eines Hafenarbeiters vorbeirauscht…” (S.52)

Peter D. Ouspensky (March 4, 1878–October 2, 1947), (Pyotr Demianovich Ouspenskii, also Uspenskii or Uspensky), a Russian philosopher, invoked euclidean and noneuclidean geometry in his discussions of psychology and higher dimensions of existence.

Ouspensky has a reputation for his expositions of the early work of the Greek-Armenian teacher of esoteric doctrine George Gurdjieff, whom he met in Moscow in 1915.

After the Bolshevik revolution, Ouspensky travelled to London by way of Istanbul. G.R.S. Mead became interested in the fourth dimension and Lady Rothermore, wife of the press magnate, was willing to spread the news of Ouspenky’s Tertium Organum, while Ouspensky’s acquaintance A.R. Orage was telling others about Ouspensky. By order of the British government, Gurdjieff was not allowed to settle down in London.

Denying the ultimate reality of motion in his book Tertium Organum, he also negates Aristotle’s Logical Formula of Identification of „A is A“ and finally concludes in his „higher logic“ that A is both A and not-A without specifying that in Aristotle’s formula A can be both A and not A but not at the same time.

  • …”wenn nicht dieser staatenlose Laskar…” (S.58)

“Die Täter bezeichnete er als ‘staatenlose Akteure’, die die Region destabilisieren und ganze Welt als Geisel nehmen wollten. Eine Verantwortung Pakistans für die Anschläge wies er entschieden zurück.” Lashkar-e-Taiba („Armee der Frommen“) ist seit 2002 sowohl in Indien als auch in Pakistan verboten.  Aber: Gab es die 1944 schon?

  • “was der Text von ‘Dancing in the Dark’ wirklich sagt…“ (S.61)

I get up in the evening, and I ain’t got nothing to say
I come home in the morning, I go to bed feeling the same way
I ain’t nothing but tired, man I’m just tired and bored with myself
Hey there baby, I could use just a little help
(Chorus)
You can’t start a fire, you can’t start a fire without a spark
This gun’s for hire even if we’re just dancing in the dark

Message keeps getting clearer, radio’s on and I’m moving round the place
I check myself out in the mirror I wanna change my clothes my hair my face
Man I ain’t getting nowhere just sitting in a dump like this
There’s something happening somewhere baby I just know that there is
(Chorus)

You sit around getting older there’s a joke here somewhere and it’s on me
I’ll shake this world off my shoulders come baby this laughs on me
Stay on the streets of this town and they’ll be carving you up alright
They say you got to stay hungry hey baby I’m just about starving tonight
I’m dying for some action I’m sick of sitting ‚round here trying to write
this book
I need a love reaction come on now baby give me just one look
(Chorus)

Hey baby!

  • “…selbst im Kino, als sie sich dieses unsägliche ‘Going my Way’ ansahen…” (S.84) (Film) 1944

Directed by Leo McCarey. With Bing Crosby, Barry Fitzgerald, Frank McHugh, James Brown.

Youthful Father Chuck O’Malley led a colorful life of sports, song, and romance before joining the Roman Catholic clergy, but his level gaze and twinkling eyes make it clear that he knows he made the right choice. After joining a parish, O’Malley’s worldly knowledge helps him connect with a gang of kids looking for direction and handle the business details of the church-building fund…

  • “Vorsicht, Süsse! Wir sind hier nicht in der ‘Garderobe vom alten Windmill’, wenn Du weisst, was ich meine” (vermutlich handelt es sich um einen erotischen Film) (S.85)

siehe: Jessica (!) Heyser, Inszenierung und Wirklichkeit. Die Medien in Thomas Pynchons „Die Enden der Parabel“

Hauptseminararbeit,  2001, 19 Seiten

Preis: 7,99 EUR (E-Book), 12,99 EUR (Buch)

  • “Das Fundament bildet ein bürokratischesSmegma …” (S.32)

Buildup of skin and other crud found between the foreskin and penis

  • Tunbridge Wells (S.85)

Tunbridge Wells, auch Royal Tunbridge Wells, ist eine Stadt im äußersten Westen der Grafschaft Kent nahe der Grenze zu Sussex im Südosten Englands im Vereinigten Königreich. Tunbridge Wells ist darüber hinaus Verwaltungssitz des Borough of Tunbridge Wells.

Tunbridge Wells ist zudem ein Kurort, der seine Entstehung der Entdeckung von eisenhaltigen Quellen verdankt. Es war zu erwarten, dass Tunbridge Wells durch die Auffindung einer angeblich heilkräftigen Quelle in der damaligen Zeit, als man immer mehr an die medizinische Wirksamkeit der Heilquellen glaubte, zu einem Anziehungspunkt der feinen Gesellschaft aus der nahen Hauptstadt London wurde.

  • Saccade (84)

A saccade is a fast movement of an eye

  • “Ihre erste Begegnung war, was Hollywood ein cute meet nennt, mitten in den historischen Kulissen des Stadtkerns von Tunbridge Wells…” (85)

Meet cute: Scenario in which two individuals are brought together in some unlikely, zany, destined-to-fall-in-love-and-be-together-forever sort of way (the more unusual, the better).

  • “…der ergrauende Pawlowianer.”  (S.91)

Iwan Petrowitsch Pawlow (russ. Иван Петрович Павлов, * 14. Septemberjul./ 26. September 1849greg. in Rjasan; † 27. Februar 1936 in Leningrad) war ein russischer Mediziner und Physiologe. Er erhielt 1904 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für seine Arbeiten über die Verdauungsdrüsen. Weiterhin erarbeitete er wichtige Grundlagen für die Verhaltensforschung und legte damit einen Grundstein für die behaviouristischen Lerntheorien.

Er war der Überzeugung, dass Verhalten auf Reflexen beruhen kann, und entdeckte das Prinzip der Klassischen Konditionierung. Dabei unterschied er zwischen unkonditionierten (auch natürlich genannten) und konditionierten Reflexen (die durch Lernen erworben werden).

Am bekanntesten dürfte der so genannte Pawlowsche Hund sein: ein Forschungsprojekt, welches unmittelbar aus seinen mit dem Nobelpreis gewürdigten physiologischen Studien hervorging. Bei diesen Studien stellte Pawlow fest, dass die Speichelsekretion eines Hundes nicht erst mit dem Fressvorgang beginnt, sondern bereits beim Anblick der Nahrung.

  • “…Tatsächlich verteilen sich die Raketen genauso über London, wie es die Poissonsche Gleichung in den Lehrbüchern vorhersagt…” (S.91)

Sei eine stetige, im Unendlichen schnell fallende Funktion. Es seien die Fourier-Transformierten in den zwei wichtigsten Varianten gleichzeitig betrachtet,

bzw.

.

  • “…wozu sie ihr Fay-Wray-Gesicht aufsetzt…” (S.94)

Vina Fay Wray (* 15. September 1907 in Cardston, Alberta, Kanada; † 8. August 2004 in New York City) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

  • “’Cherokee’ heult in diesem Augenblick aus dem Tanzsaal herauf…” (S.104)

Charlie „Bird“ Parker (* 29. August 1920 als Charles Christopher Parker Jr. in Kansas City; † 12. März 1955 in New York) war ein US-amerikanischer Musiker (Altsaxophonist und Komponist), der als einer der Schöpfer und herausragenden Interpreten des Bebop zu einem der wichtigsten und einflussreichsten Musiker in der Geschichte des Jazz wurde. Cherokee ist ein indianischer Lovesong, der durch “Yardbird” Parkers Interpretation berühmt wurde.

  • kallipygische Rundungen” (auf Whappo gemünzt) (S.114)

Venus Kalipygos = die Venus mit dem schönen Hintern

  • Didus ineptus, Dodo, Dront

von Katjes „Vorfahre“ Frans Van der Groovs im 17.Jh. auf Mauritius ausgerottete Vogelart. Die Dronten (Bravo, Frau Jelinek, für den Namen, tönt besser als „Dodoes“). „Der dumme, ungelenke Vogel…, nicht dafür geschaffen, zu fliegen oder auch nur behende zu laufen…“ (176)

Advertisements
Schlagwörter: , ,