23. Februar 2017

Letzte Songs

“Wilder Senf treibt auf dem Mittelstreifen vorbei, perfekt zweifarbig, rein gelb und grün, ein verhȁngnisvoller Strom, den nur zwei Wellenlȁngen Licht erkennen. Roger singt an ein Mȁdchen in Cuxhaven, das immer noch Jessicas Namen trȁgt:

Ich trȁum, dass ich uns beide wiederfand,

Im Frühling, viele fremde Leben weit entfernt,

Am Strand, wir zwei,

Die Hȁnde haltend, und so frei,

Mit Worten aus Papier, die wir so gut gelernt…

 

Sie griffen uns am Tor zur grünen Wiederkehr,

Zu ratlos lȁngst zu Widerstand und Fragen –

Ob wir uns wiedersehn?

Blieb eine Spur bestehn

Auf dem Beton der Autobahn aus Julitagen?”

 

“Wilkommen, weisser Mann, auf Puk-ka-huk-ka-luk-ki-Insel!

Beiss bloss in mein Papaya und du willst nie mehr weg im Leben!

Gelb und fett wie ‘ne Banane

Scheint der Mond auf die Cabane,

Und Hula-Hula-Hula-Hüften drehn sich, eben!

Sterne-Schnuppen falln wie Schuppen auf Puk-ka-huk-ka-luk-ki-Insel,

Und im Krater blubbert Lava wie ein süsser Brei!

Und Leilani lauert lüstern in ‘nem grasgedeckten Haus,

Und bringt der Missionar die Kekse, kommt sie hulatanzend raus!

Gucki, gucki, Zuckerschnucki, so geht’s auf Puk-ka-huk-ka-luk-ki!

 

SIE sassen schlafend dir zur Schulter,

SIE tropften Trȁnen in dein Bier,

Und IHRE Schlummerlieder sangen SIE für dich –

Du glaubtest, Mitleid wollten SIE und keine Seelen,

Die Wahrheit sagten SIE dir nicht.

Doch hört, was ich euch sage:

Es kommen andre Tage.

Wir weigern uns, die Scheisse noch zu lieben,

mit der SIE uns versüssten IHREN Sieg.

Wir spucken in die Hȁnde, um sie wegzuschieben,

Wir machen keinen Widerstand, wir machen Krieg!

 

“Was wirklich folgt, und das ist recht beȁngstigend, ist der Auftritt…einer kompletten Chorus-Line von Herero-Mȁnnern, die… ein ganz in Silberlamé gehülles Mȁdchen (Katje Borgesius) tragen…:

Pa-ra-noooiiia, Pa-ra-noia!

Ist’s nicht toll, dies treue Antlitz hier-zu-sehn?

Pa-ra-noi-ya, oi-oi-oi-ja!

Die Blonde Weisst-schon-was, von

Damals, weisst-schon wann!

Nicht mal ein Goo-ya

Könnte dich zeichnen,Para-noo-ya,

Steckt sie in einen Zoo-hoho-ja!

Dass jeder sie bewundern kann!” (1027)

 

Howdy, Nachbar, howdy, Pard!

Sag, ist’s nicht ein-sam, ist’s nicht hart,

So Tag für Tag durchs Le-ben schweigen,

Ohne’n Lȁcheln uns zu zeigen?… (1059)

 

 

Es kommt die Hand, das Glas zu wenden,

Sei auch für heut bestimmt Dein End,

Bis das Licht, das Türme liess zerschellen,

Den letzten, armen Übergang’nen fȁnd…

Bis die Reiter schlafen an den Wegen,

Allüber unsere zerschund’ne Zon’,

An jedem Bergeshang ein Antlitz lȁge,

In jedem Steine  eine Seele wohn’…              Und jetzt alle!

Advertisements
Schlagwörter: ,
23. Februar 2017

Gebrauchsanweisung

Uhh! Hab das Buch geschafft! Mit Pausen hat es über vier Jahre gedauert. Aber ich hab ja auch nen Blog davon geschrieben. Ich glaube kaum, dass irgendwer n Blog über ein Buch gemacht hat.. Liebe Leserin, lieber Leser: bitte von vorne anfangen! Scrollt ganz hinunter zu “older entries”. Oder auch nicht. Fangt irgendwo an. Und lest das Buch !

Wie es zu dem Ganzen kam? Es war einmal, vor langer Zeit, eine Lesegruppe in einer Community. Eine Maike Hank leitete das alles an. Wir suchten uns das Buch “Die Enden der Parabel” von Thomas Pynchnon aus. Jede/r sollte kapitelweise berichten. Aber mehr und mehr Leute gaben auf, Maike Hank selbst entschwand irgendwohin, ich bin sicher auf der Suche nach ihrem verlorenen “s”. Einmal gleichnamig mit Tom Hanks sein! Ob sie das Teil fand, weiss ich nicht. Vielleicht ist sie in ganz fernen Lȁndern im Westen, nein, im Osten! gelandet?

Als einziger blieb ich übrig. Da aber die Lektüre nun einmal begonnen war… da das Buch ausserdem eine lange Reise aus Deutschland hinter sich hatte und nun einmal hier war, beschloss ich, fortzufahren. Et voilà!

Und dann noch: ich hab “Die Enden der Parabel” AUCH deshalb in Deutsch gelesen, weil Jelinek übersetzt hat. Ich mag Elfriede Jelinek sehr. Sie ist genauso schwer verstandesmȁssig auseinanderzuklamüsern wie Pynchon.

Pynchons Slothrop ist genau so ein Ulysses wie Joyces Bloom. Nur dass er jahrelang umherzieht, hauptsȁchlich in Deutschland (Roger Mexico etwa fȁhrt auf der Suche nach ihm gerade eben in Bispingen vorbei). Wie Pynchon so ein riesiges Gemenge an Assoziationen schreiben konnte – ohne den Faden zu verlieren? Er ist übrigens neben allen Zoten ein echter Esoteriker, gell? UND ein Romantiker. Wie er Natur beschreibt! Ich denke nicht, dass Joyce das konnte.

“Die Enden der Parabel” (Gravity’s Rainbow) ist ein Buch

  • Zum nackt aus dem Fenster springen
  • Für Connaisseure das Schlotterns
  • Für Verschwörungstheoretiker
  • Für Nazis
  • Für Kirgisen
  • Für Musical-Liebhaber
  • Für Comic-Fans
  • Für Steptȁnzer
  • Für Amerikaner in Paris
  • Für Zonendeutsche
  • Für Zotenliebhaber
  • Für Farbenfetischisten
  • Für Chemiker
  • Für Schweinefreunde
  • Für Amphetamin-Enthusiasten
  • Für Sȁnger und Kazoo-Musiker, speziell für die, die Cole Porter kennen
  • Für Café-Odéon-Stammgȁste
  • Für Tuxedo-Trȁger
  • Für Liebhaber in der Verdunkelung
  • Für die Erfinder des Hubschraubers
  • Für alle Luft- und Seefahrer
  • Und, natürlich, für Raketentechniker….

Mir kommt lesend gegen Ende des Buches der Gedanke, ob der Aufbau des Romans wohl dem Flug einer Rakete entspricht? Dafür sprȁche das Chaos im dritten und abschliessenden Kapitel, wo, den Verheerungen einer Explosion zu vergleichen, alle Gedanken wir Kraut und Rüben durcheinander wirbeln…(Diese These könnte durch nochmaliges Lesen überprüft werden).

 

Schlagwörter:
23. Februar 2017

4. Die Gegenmacht

Das sind SIE, die unabhȁngig von den Kriegsparteien, von Angelsachsen im Westen, Russen im Osten und Deutschen in der Mitte, das Geschehen kontrollieren, die letztlich zugleich Slothrop entsenden und auch dessen Gegenspieler sind. IHNEN ist daran gelegen, die Kontrolle nicht zu verlieren, sie in einem unentwirrbaren Netz von geheimen Diensten, von Agenten, Gegenagenten und Doppelagenten auszuüben, SIE heissen Raketentechnik, Phoebus, Imipolex oder 0000. SIE wirken der durch die Rakete intendierten Entropie entgegen. SIE sind überall, aber auch das gesamte letzte Kapitel des Buches heisst so, zuletzt also soll die Ordnung wiederhergestellt und das anarchische Wirken Slothrops zunichte gemacht werden.

Will uns Pynchon damit allerlei Verschwörungstheorien unterjubeln? Oder mokiert er sich die ganze Zeit ein bisschen darüber? Haben wir einen freien Willen oder sind wir, wie die christlichen und die Moslemengel, völlig dem Willen Gottes dienend?

23. Februar 2017

Oberst Enzian

Er ist ein Geschöpf Weissmanns/Bliceros, aber im Gegensatz zu ihm ist er ein dunkelhȁutiger Herero. “Du schwarz! Ich weiss.” Auch er ist, wie Tschitscherin, Slothrop und vielleicht auch Katje Borgesius, eine der Hauptfiguren des Romans. Mit seinem “Schwarzkommando”, das im Verborgenen aus der Erdschweinhöhle heraus arbeitet, ist er selbst nach dem Ende des Kriegens in der Zone unterwegs, um die Rakete zu finden.

Enzian, dessen Name vom Rilke-Fan Blicero stammt, ist ein Halbbruder Tschitscherins. Der Vater zeugte letzteren in Russland, schiffte sich dann mit einer Flotte, die die Japaner besiegen sollte, in St. Petersburg ein und fuhr den ganzen weiten Weg rund ums Kap der Guten Hoffnung (!), zeugte dann Enzian in Südafrika, schiffte weiter gen Japan, bloss um in der Seeschlacht von Tshushima mitsamt seinem Schiff unterzugehen.

Enzian und Tschitscherin begegnen sich endlich auf einer Brücke. Tschitscherin schnorrt vom Oberst auf seinem Motorrad ein paar Zigaretten und drei rohe Kartoffeln. Sie erkennen sich nicht. “Und keineswegs das erste Mal, dass ein Mann an seinem Bruder vorbeigegangen ist am Rand des Abends, oftmals für immer, ohne es zu wissen.”

Schlagwörter: ,
23. Februar 2017

Fussnoten XII: Eddie Pensiero

  • Eddie Pensiero

Alter Kalauer. Die berühmte Arie “La donna e mobile” aus “Rigoletto” von Verdi beginnt so:

La donna e mobile

Quai piuma al vento,

Muta d’accento

E di pensiero.

 

  • 175er

Der § 175 des deutschen Strafgesetzbuches (§ 175 StGB) existierte vom 1. Januar 1872 (Inkrafttreten des Reichsstrafgesetzbuches) bis zum 11. Juni 1994. Er stellte sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts unter Strafe.

Im Volksmund wurden Homosexuelle gelegentlich als „175er“ bezeichnet.

“Es sind 175er – homosexuelle KZ-Insassen…”

  • Robert Houdin

Jean Eugène Robert-Houdin (geb. Jean Eugène Robert; *  1805 -; † 13. Juni 1871) war ein französischer Zauberkünstler, Automatenkonstrukteur und Gründer des 1845 in der rue de Valois (N° 11) in Paris eröffneten und 1845 an den Boulevard des Italiens (N° 8) verlegten Zaubertheaters Théâtre Robert-Houdin.

“…ein hundertjȁhriger mechanischer Schachautomat, zur Zeit des zweiten Kaiserreichs für den berühmten Zauberkünstler Robert Houdin gefertigt…” (1056)

  • Brooklyn-Bridge

brooklynbridge

Die Brooklyn?…Yeah, genau die isses, mit diesen spitzigen…was immer das ist…” (1058)

  • Ass backwards

To be out of order or reversed; very confused or mixed up; completely fouled up or wrong.

‚Ass‘ refers to the rear end or buttocks, and ‚backwards‘ means reversed. The phrase suggests that something is happening the wrong way, with the rear coming first. (‚Ass‘ is an impolite word, so be careful using this phrase.) (Urban dictionary)

“Warum sagt ihr von gewissen Umkehrungen – von Maschinenteilen, die falsch herum montiert sind zum Beispiel, sie seien ‘ass backwards’? Das kapier ich nicht.” (1068)

  • Shit from Shinola

“That yahoo can’t tell shit from shinola“ Shinola war eine Schuhkrem-Marke.

“’Und jetzt’, forschte Sȁure weiter, ‘wirst du mir den amerikanischen Ausdruck <Shit from Shinola> erlȁutern.’” (1076)

  • La gazza ladra

Oper in zwei Akten von Rossini. Bianca Castafiore sang da auch (siehe: “Die Juwelen der Sȁngerin” von Hergé)

“[ein paar Takte La gazza ladra anspielen]” (1074)

  • Tom Mix

Tom Mix (1880-1940), amerikanische Cowboy-Darsteller, spielte in unzȁhligen Filmen

“Wolln wir mal ins Kino gehn,

Und uns mal ‘Tom Mix’ ansehn?

Fragte mich der kleine Fritz,

‘Ich glaub, du machstn Witz!…” (Die kleine Conny in “Pack die Badehose ein”)

“…der vermutlich wie Tom Mix oder sonst ein pferdezȁhniger Kuhjunge aussieht…” (1125)

  • Kreplach

Kreplach oder Kreplech (von jiddisch קרעפּלעך kreplech, Neutrum Plural von קרעפּל krepl; zu mitteldeutsch Kräppel, „Krapfen“; auch: Kräppchen) sind mit einer Leberfarce oder z. B. auch Rindfleisch gefüllte Teigtaschen. Das traditionelle Gericht der aschkenasisch-jüdischen Küche ähnelt den italienischen Ravioli oder den schwäbischen Maultaschen.

“…erinnert ihr euch an die Geschichte von dem Kind, das keinen Kreplach essen mag?” (1156)

  • Fritz Lang

Genialer Fimregisseur

“Der Countdown, wie wir ihn kennen, 10-9-8 usw., wurde 1929 von Fritz Lang für den UfA-Film ‘Die Frau im Mond’ erfunden.” (1182)

15. Februar 2017

Fussnoten XXI: Schwȁrze – Leukȁmie der Seele

  • Kenosha

Stadt am Ufer des Michigan-Sees, zwischen Chicago und Milwaukee.

“Ich komme aus Kenosha, Wisconsin. Meine Leute haben eine kleine Farm dort drüben. Verschneite Felder und Zaunpfȁhle bis nach Chicago rein. Der Schnee bedeckt die alten, aufgebockten Autos in den Schrotthöfen…grosse weisse Pakete…wie ein grosses Grabregister sieht es aus in Wisconsin…Heh, heh…” (1004)

  • Atropos

Eine der drei Moiren, sie schneidet den Lebensfaden ab, den ihre Schwestern Klotho und Lachesis gesponnen und bemessen haben.

“Und Atropos ist’s, die ihnen (des Colonels Haaren, Anm. des Autors) ihre Lȁnge zumisst und sie durchtrennt. So ist Gott, unter dem Aspekt der Moira, der Unerbittlichen, in dieser Nacht der Herrscher über Eddie Pensiero (des Friseurs, Anm. d. A.)”

  • Rainer Maria Rilke

Rilke, geboren 1875 in Prag, gestorben 1926 in Montreux, einer der meistgelesenen Lyriker…

rilkegr

“Über die Leidstadt gibt’s ein scharfes Gedicht, von einem Deutschen, Mr. Rilke. Aber wir werden’s nicht lesen,denn wir fahren nach Glücksstadt. Der Weichensteller hat dafür gesorgt…” (1007)

  • Baldwin

Stanley Baldwin, 1867 – 1947, britischer Premierminister zwischen den Weltkriegen.

“So trȁumt Byron (die Birne) von seiner Guerillastreitmacht, ob Herbert Hoover oder Stanley Baldwin, alle wird er sie erwischen, ein einziger, koordinierter Schlag in ihre sȁmtlichen Fressen zugleich…” (1014

  • Hoover

Herbert Hoover, 1874 – 1964, 31. Prȁsident der USA zur Zeit der Grossen Depression. Komischerweise sagten wir in der Schweiz zu einem Staubsauger “ȁn Hoover” (Marke?)

  • Ford 37

ford-37

“…ein Grinsen wie der Grill vom Ford ’37…” (1007)

  • Isadora Duncan

Angela Isadora Duncan, 1877 oder 78 – 1927, in San Francisco geborene Tȁnzerin, die spȁter in Westeuropa und der Sowjetunion lebte, Atheistin, Kommunistin und bisexuell J

Neben dem strengen Regime des klassischen Ballets schuf sie eine neue Form des Tanzes.

duncan

Sie war – auch – mit dem Poeten Sergej Jesenin verheiratet. Ums Leben kam sie, als ihr Schal sich im Rad ihres Wagens verfing.

Einmal, in einem Pariser Café, erregte sie durch ihre Betrunkenheit so viel Aufmerksamkeit, dass Scott F. Fitzgerald und seine Frau Zelda unbemerkt Salz- und Pfefferfass stehlen konnten.

“Was ihr vorgeschwebt hatte, war mehr die Isadora Duncan-Masche…” (1029)

  • Benjamin Franklin (1706 – 1790), einer der Gründervȁter der USA,

Polimathematiker, Drucker, Autor, Politiker, Erfinder, Wissenschaftler, Postmeister, Staatsmann, Diplomat und politischer Aktivist. Die – amerikanische – Aufklȁrung: ohne ihn nicht denkbar.

Erfinder des Blitzableiters. Konstrukteur eines raucharmen Kohleofens, der Glasharmonika, der Bifokalbrille, der Schwimmflossen und des flexiblen Harnkatheters. Herausgeber eines Almanachs, Gründer einer Miliz sowie Unterhȁndler des Pariser Friedens zwischen Englȁndern, Franzosen und US-Amerikanern.

“Was das Propagandaflugblatt zu erwȁhnen vergessen hatte, war die Tatsache, dass Benjamin Franklin auch noch den Freimaurern angehörte…”

  • Napoleon-Dreispitz

War in Wirklichkeit ein Zweispitz, mit einem “N” vorne drauf.

“…hier gibt’s…wilhelminische Pickelhauben aus dem Ersten Weltkrieg und Babyhȁubchen und Napoleon-Dreispitze, mit oder ohne N drauf…” (1039)

 

Schlagwörter: , , ,
15. Februar 2017

Entropie

Roger Mexico fȁhrt in Norddeutschland über die Autobahn. Gleichmütig rattern die Dehnungsfugen des Betons unter seinem Horch. Der “Horch” hiess spȁter “DKW”, ich kannte den DKW noch, heut gibt es ihn auch nicht mehr. Man hȁtte vielleicht ein Auto anschaffen sollen, das es heute nicht mehr gibt, keinen Vokswagen, Fiat oder Peugeot….

Roger und seine Freundin aus Kriegstagen, Jessica, waren mir an dem ganzen Buch die liebsten, wohl wegen Roger und Jessica Rabbit, oder weil sie ein Liebespaar sind?

Wȁhrend der Fahrt imaginiert Roger Mexico seine Feindschaft mit Pointsman, Witehall, Mossmoonn, Geza Rozsavölgyi und seine Sekretȁrin, eine Menge alter Bekannter und schliesslich, wȁhrend er in Cuxhaven einfȁhrt, Jessicas niedliche Ponyfrisur.

Die Geschichte von Byron, der Birne. Sie ist unsterblich und wird deshalb verfolgt, rettet sich aber durch mancherlei Gefahren. Mir fiel dabei Andersens Mȁrchen vom Zinnsoldaten ein…

Katje Borgesius, die verschwindende goldene Hure, und Hauptmann Enzian, der dunkle Herero begegnen sich wieder. Beide sind sie dereinst von Blicero auf seine Art geliebt worden. Davon sprechen sie zögernd, und auch von Slothrop, auf den sie warten. Katje: “Slothrop und ich…Es ist mir alles so fern gerückt. Ich weiss nicht einmal wirklich, wozu se mich hierhergeschickt haben. Ich weiss nicht mehr, wer Slothrop übrhaupt war. Das Licht nimmt ab. Ich kann nichts mehr sehen. Alles zieht sich zurück von mir…”

Enzian: “Du, arme Katje. Deine Geschichte ist die traurigste von allen.”

Wie Slothrop wird auch Thanatz im Sturm von Bord der Anubis gespült. Ein polnischer Leichenbestatter in einem Ruderboot rettet Thanatz. Dieser Pole ist drauf aus, vom Blitz getroffen zu werden, trȁgt einen metallenen Anzug samt Helm mit diversen Antennen. Wieder spielt Elektrizitȁt eine wichtige verborgene Rolle. Die Odyssee des Thanatz beginnt, er erwȁhnt Bicero (“Er weiss, dass Blicero existiert”), die Lüneburger Heide, Bianca und Gottfried, genauso könnte aber auch vom Schwarzkommando, von der Erdschweinhöhle, von Katje oder von Greta Erdmann berichtet werden.

“Manche glauben, dass sich Fragmente von Slothrop zu selbstȁndigen Personen ausgewachsen haben, die ein eigenes, unabhȁngiges Leben führen” (1164)

Glauben wir das auch? Wie auch immer, gegen Ende des Buches taucht das gesamte Pandȁmonium Pychnons noch einmal auf, einer gewaltigen, hauptsȁchlich in Norddeutschland sich ereignenden Exposition oder Ausbreitung gleich, alle deutschen Orte kommen noch einmal vor, Cuxhaven, die Lüneburger Heide, Peenemünde, Hamburg, Berlin, Greifswald, Nordhausen…. die meisten Figuren tauchen wie aus dem Nichts noch einmal auf, bevor ganz am Ende die 0000-Rakete mit dem sterbenden Jungen Gottfried an Bord, von Blicero zum letzten und symbolischsten Male gestartet wird…

Mir eindrucksvoll: die nȁchtliche Begegnung von Tschitscherin und Enzian nahe einer Brücke, ohne dass die Brüder sich erkennen.

31. Januar 2017

Fussnoten X: Gadarenische Schweine

  • Gadarenische Schweine:

Im Neuen Testament treibt Jesus Dȁmonen aus, unter anderen die Gadarenischen Schweine.

“…all seine Gadarenischen Sȁue, die sich in die Vernichtung stürzten…” (866)

  • Bela Lugosi

1882-1956, Ungarisch-Amerikanischer Schauspieler, stellte Graf Dracula im Film dar und war auch berühmt durchs Mimen von anderen Horrorgestalten.

“’Keineswegs, Major’, er versucht, sich einen russischen Akzent zu verpassen, der ganz wie Bela Lugosi rauskommt…” (870)

  • Ravenna

Norditalienisches Stȁdtchen mit grosser Vergangenheit: Haupstadt des Weströmischen Reiches, Hauptstadt des Ostgotischen Reiches, Hauptstadt des Langobardischen Reiches,Zentrum des byzantinischen Exarchats Ravenna, blieben seine Beuten wie durch Wunder erhalten: Grabmal des Theoderich, Mosaiken aus drei Epochen, zahlreiche frühchristliche Kirchen….

Ich bin auch in Ravenna gewesen.

Ist eine kleine tote Stadt,

Die Kirchen und viel Ruinen hat,

Man kann davon in den Büchern lesen.

Du gehst hindurch und schaust dich um,

Die Straßen sind so trüb und nass

Und sind so tausendjährig stumm

Und überall wächst Moos und Gras.

Das ist wie alte Lieder sind –

Man hört sie an und keiner lacht

Und jeder lauscht und jeder sinnt

Hernach daran bis in die Nacht

(Hermann Hesse)

“Kostbarer als Ravenna ist das, was sich hier aufzurichten beginnt gegen diesen stȁrkefarbenen Himmel…” (880)

  • Plechazunga

Dieser “Schweineheld” hat einmal Wismar vor der Invasion der Wikinger gerettet. Seither wird dies jedes Jahr gefeiert. Dieses Jahr soll Slothrop den Plechazunga spielen….

“Das Schweinekostüm ist eine Überraschung – rosa, blau und gelb, krachende Farben, ein deutsches Expressionistenschwein, aussen Plüsch, innen mit Stroh gepolstert. Es scheint wie angegossen zu passen. Hmm.”

  • Eisenhower

Dwight David Eisenhower, 1890 – 1969, General (WKII) und Prȁsident der USA

“’Am D-Day’, vertraute Pökler ihm an, ‘als ich Eisenhower hörte, wie er im Radio die Invasion der Normandie bekanntgab, da habe ich geglaubt, es wȁre in Wirklichkeit Clarc Gable…’”

  • Kȁthe Kollwitz

1867 – 1945, deutsche Künstlerin, ihre Werke bald expressionistisch, bald realistisch…

kollwitz

“Was immer Kȁthe Kollwitz sah, das ihren ausgemergelten Tod dazu brachte, seine Frauen von hinten anzuspringen…”

  • Etzel

Etzel bezeichent den sagenhaften Hunnenkönig aus dem “Nibelungenlied” und “Dietrich von Bern”, historisch Hunenführer Attila.

“An Etzel…der aus den Steppen nach Westen gezogen kam, um das delikate Gespinst aus Zauberei und Inzenst zu zerreissen, welches das Königreich der Burgunden zusammenhielt.”

  • Hugo Stinnes

1870-1924, deutscher Industrieller und Firmengründer

“An Hugo Stinnes sollte man dabei denken, den rastlosen Drȁhtezieher hinter den Kulissen aus sichtbarer Inflation, sichtbarer Geschichte: Spieler, Finanzhai, Erzgangster…”

  • Semper sint in flores

Zeile aus dem bekannten Studentenlied “Gaudeamus igitur”

“Ozeane von Bier und Mȁnnerchöre, die innig und erhoben ihr “Semper sint in flohores” sangen…”

31. Januar 2017

Spaziergang nach Cuxhaven

Major Slothrop geht zu Fuss durch’s Nachkriegsdeutschland von Peenemünde nach Cuxhaven, begnet dabei dem dicken Knaben Ludwig und seinem Lemming Ursula, erzȁhlt vom Vorfahren William und seinen 500 Schweinen, übernachtet im Heu, auf Matratzen oder Lehnstühlen, trȁumt von verschieden verstorben Freunden im alten England, etwa von Tantivy Mucker-Maffit oder Duane Marvy, der auf dem Weg nach den Mittelwerken Dora vom Zugdach gestossen wurde….

Er trȁgt noch immer Oberst Tschitscherins Uniform, hat aber alle Insignien abgerissen. Trotzdem halten ihn viele für einen Russen.

Tschitscherin selbst taucht auch auf, ob “in echt” oder getrȁumt? Er trinkt vom Schnaps seines Fahrers Dschabajew und zweifelt an sich und der Welt….

Mir fiel ein – besonders, da gerade hier auch von Himmel und Hölle die Rede ist – dass ich einmal eine Heike Düwel kannte. Sie stammte aus Himmelpforten, das irgendwo bei Cuxhaven liegt.

In Wismar trifft Slothrop eben pünktlich ein, um den “Plechazunga” zu spielen. Dieser “Schweineheld” hat einmal Wismar vor der Invasion der Wikinger gerettet. Seither wird dies jedes Jahr gefeiert. Slothrop wird in ein Schweinekostüm –aussen Tüll, innen Stroh – gekleidet, vertreibt die Bösen –die von Kindern gespielt werden – muss sich aber anschliessend vor Bullen und Russen verstecken. Das tut er im Bett eines mecklenburger Mȁgdeleins, welches ihn anschliessend sicher aus der Stadt lotst. Immer noch im Schweinekostüm erhȁlt er bald die Gesellschaft einer Saumit Namen Frieda, begegnet mit ihr auch Pökler wieder.

Zwischenspiel mit Lyle Bland. Der tritt den Freimaurern bei, meditiert über Anarchisten, Entdecker, Forscher und die Elemente der Erde, hört sich eine Symphonie von tausenden kaputten Flipper-Automaten an (“Tilt!”) und beginnt dann von seinem Sofa aus kleine Geistreisen, die ihn jedesmal weiter weg führen, bis er endlich nicht mehr zurückkehrt.

Der Leidensmann Major Duane Marvy taucht wieder auf, nachdem er schon im Anfang des Kapitels “In der Zone” von Enzian vom Dach des Zugs gestossen wurde. Diesmal wird er an Slotrops Stelle kastriert, und dass nur, weil er aus versehen seinen Schweineanzug trȁgt. Slothrop ist nȁmlich inzwischen in Cuxhaven angekommen und versteckt/vergnügt sich im Etablissement “Putzi”, wo er in der Garderobe seine Verkleidung mit der Majorsuniform vertauscht. Dies ist also in diesem Abschnitt schon sein dritter Anzug.

Auf den Springer – und auf seine ihm versprochenen Entlassungspapiere – wartet er allerdings vergeblich.

Ich bin auch mal in Cuxhaven gewesen, fand allerdings nur einen Nacktbadestrand. Am Ufer war ein Schild “ab hier FKK”. Zwei Damen gingen, in philosophische Gesprȁche vertieft, der Wasserlinie entlang. Auf der Höhe des Schildes liessen sie gedankenverloren die Hosen runter und zogen das Bikini-Oberteil aus, um es bei ihrer Rückkehr ganz nebenbei wieder anzuziehen und auch die Höschen hochzuziehen….

In der Lüneburger Heide (in dem wunderschönen Land) trifft sich die argentinische Besatzung des U-Bootes zu Filmaufnahmen unter der Regie von Gerhard von Göll wieder. Die Aufbauten sind echt, die Requisiten auch. Graciela Imago Portales ist auch zur Stelle. “Sie hat ein paar Mal mit dem ernsten Ingenieur (Belaustegui, d.A.) geschlafen (obwohl sie früher, noch in B.A., jeden Eid geschworen hȁtte, dass sie ihn nicht einmal mit einem silbernen Strohalm trinken könnte)…”

Wenig weiter östlich hat sich ein ganzes Dorf voller Hunde konstituiert, “jeder von ihnen abgerichtet, jedem menschlichen Wesen…an die Gurgel zu springen…”

Den Schluss des Kapitels nehmen die beiden homosexuellen Offiziere Clive Mossmoon und Sir Marcus Scammony ein, und wir erfahren aus ihren Erzȁhlungen….nichts Neues über die vergebliche Suche nach dem Schwarzgerȁt der Rakette 0000, an der Slothrop, Pointsmann, Tschitscherin, sein Halbbruder Enzian und seine Herreros, Pirat Prentice und der Springer Gerhard von Göll beteiligt waren.

31. Januar 2017

Fussnoten IX: weiss!

  • Guy Lombardo

Lombardo war ein Kanadischer Big-Band-Leader italienischer Herkunft.

https://www.youtube.com/watch?v=OMeLSsnxsFE

“Die Kapelle intoniert ein Guy-Lombardo-Arrangement von ‘Running Beteween the Raindrops’…” (826)

  • Procalowski, Antoni

Kapitȁn und Eigner der “Anubis”, einer ziemlich verfickten weissen Yacht in der Ostsee.

“Wie der Docht einer frisch entzündeten Kerosinlampe schickt sich das weisse Schiff in seinen abendlichen Alltag.”

“Sturmlicht hat die Falten in Procalowskis Gesicht schwarz gefȁrbt….er raucht eine Zigarre und studiert die Seekarte vom Oderhaff” (762)

  • Albedo

“…Augenblicke von hoher Albedo…” (763) Weisse Rückstrahlung, Masseinheit dafür

  • Dramamin

Sedierung gegen Erbrechen und Übelkeit.

“Das Lustigste erlebten wir in Mexico. Es war das Abenteuer unseres Lebens, die Haie sind so gross! 35 Seemeilen Strecke machten die meisten von uns seekrank. In jedem Fall die Dramamin-Pillen mitbringen!” (aus einer Website)

  • Bianca

 Das 16- oder 17-jȁhrige Mȁdchen, die Tochter von Slepzig, ist auf der Anubis. Sie geht im Sturm über Bord. Slothorp vermisst sie, hechtet ihr nach. Sie finden sich beide auf Frau Gnabhs Kutter.

  • Swinemünde:

“Ein einsamer kleiner Baum auf der Strasse singt mit den Stimmen von unsichtbaren Vögeln.”

  •  Der Springer

Der Springer, aka Gerhard von Göll, ehemaliger Filmdirektor, jetzt Schwarzmarkthȁndler wartet im weissen Anzug jeden Mittag auf der Strandpromenade.

  • Konstantin Rossokowski

Sowjetischer General und Feldmarschall in WKII polnischer Abkunft.

(über den Ort Peenemünde) “…selbst öde und verbrannt, wie Rossokowski und die weissrussische Armee ihn im Frühjahr (45) hinterlassen haben…” (781)

  • Makadam

oder Macadam, nach dem schottischen Ingenieur MacAdam benannter Strassenbelag

“Sie schaffen es über den Makadam…..”

  • Teilhard de Chardin

Pierre Teilhard de Chardin, geboren 1881, gestorben 1955, war ein französischer Jesuitenpater und Wissenschaftler. Sein Hauptanliegen war die Versöhnung zwischen der Evolutionstheorie und dem Kreationismus. Die Katholische Kirche verbot die meisten seiner Schriften zu seinen Lebzeiten.

“…und drinnen hockte ein Jesuit…um hier zu predigen gegen die Wiederkehr, gleich seinem Kollegen Teilhard de Chardin.” (840)

  • Charley, Charley

A game, where you put two pencils in form of a cross, in the four fields you write yes/no, no/yes. Then you ask: “Charley, Charley, are you there?” and then you ask a question, f.e. “Will the sun shine tomorrow?” or “Will Hillary be President?”, and the upper pencil moves to “no”. You scream.

“Die anderen…haben sich die Zeit mit Spielen vertrieben…zum Beispiel Charley-Charley, Hits and Cuts oder Stein-Schere-Papier…” (842)

  • Pompadourfrisur

Die Pompadour Frisur ist der Modetrend für Männer mit Stil und Eleganz

classic-pompadour-1

“Wer um alles in der Welt ist das, mit dieser fettigen Pompadourfrisur…?” (843)